Suche

Suche
.

Übersicht: Schadorganismen im Weinbau

 

Nachfolgend sind die wichtigsten Schadorganismen im Weinbau im Ökologischen Landbau aufgeführt. Klicken Sie auf den Namen eines Schadorganismus, um zur Beschreibung seines Schadbildes, seiner Biologie und der jeweiligen Regulierungsstrategien zu kommen.

 

Pilzkrankheiten


Esca (Fomitiporia, Stereum, Phaeoacremonium)

Grauschimmel (Botrytis cinerea)

Beitrag von Dr. Uwe Hofmann, Internationaler Berater in Ökologischen

Weinbau, zum Thema: Botrytis cinerea eine Herausforderung auch für

den Biologischen Weinbau, hier als pdf-Datei zum Download

Oidium = Echter Mehltau (Oidium tuckeri)

Vortrag von Beate Fader vom DLR Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in

Oppenheim auf dem Fortgeschrittenseminar "Pflanzenschutz im

ökologischen Weinbau" (23.-25.02.2011) zum Thema "Oidium" hier

als pdf-Datei zum Download.

Reben-Peronospora = Falscher Mehltau (Plasmopara viticola)

Beitrag von Dr. Uwe Hofmann, Internationaler Berater in Ökologischen

Weinbau, zum Thema: PERONOSPORA, PLASMOPARA VITICOLA BEKÄMPFUNG

IM ÖKOLOGISCHEN WEINBAU, hier als pdf-Datei zum Download

Roter Brenner (Pseudopezicula tracheiphila)

Schwarzfleckenkrankheit (Phomopsis viticola)

Schwarzfäule (Guidnaria bidwellii)

Tierische Schaderreger


Gefurchter Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus)

Gemeine Spinnmilbe syn. Bohnenspinnmilbe (Tetranychus urticae)

Grüne Rebzikade (Empoasca vitis)

Kräuselmilbe (Calepitrimerus vitis)

Pockenmilbe syn. Blattgallmilbe (Eriophyes vitis)

Rebenschildlaus, kleine (Parthenolecanium corni) und wollige (Pulvinaria vitis)

Rebenschmierläuse (Heliococcus bohemicus, Phenacoccusaceris aceris)

Rote Spinnmilbe, Obstbaumspinnmilbe (Panonychus ulmi)

Traubenwickler, einbindiger (Eupoecilia ambiguella) und bekreuzter (Lobesia botrana)



.