.

 


Ökologischer Landbau

Das Julius Kühn-Institut entwickelt ganzheitliche Konzepte für den ökologischen Anbau von Kulturpflanzen, für die Pflanzenproduktion bis hin zur Pflanzenpflege. Das ist eine wichtige Daueraufgabe, an dem der Großteil der Institute des JKI mitarbeiten. Auf den Versuchsfeldern des JKI z. B. in Dahnsdorf (Brandenburg), Ahlum (Niedersachsen) und Groß Lüsewitz werden spezifische Fragestellungen zum Pflanzenschutz im Ökologischen Landbau bearbeitet. Die Flächen sind nach Richtlinien der EU-Ökoverordnung zertifiziert. In den Züchtungsforschungsinstituten des JKI an den Standorten Pillnitz (Obst) und Siebeldingen (Wein) werden u. a. krankheitsresistente Kulturartensorten gezüchtet, die für den Ökolandbau von besonderer Bedeutung sind. Das JKI organisiert in Zusammenarbeit mit dem Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW) regelmäßige Veranstaltungen zu „Kupfer als Pflanzenschutzmittel": https://kupfer.julius-kuehn.de/

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) führen wir jährlich den „Zukunfts-Dialog Ökolandbau – Transfer angewandter Forschung" durch: https://zukunftsdialogoekolandbau.julius-kuehn.de/

Prof. Stefan Kühne
Prof. Dr. habil. Stefan Kühne
stefan.kuehne@julius-kuehn.de

 

 Aktuell

Zukunftsdialog Ökolandbau  Biodiversitätsmaßnahmen auf dem Betrieb erfolgreich umsetzen

6. Oktober 2022

Programm

Way forward in organic plant health care strategies
Formerly known as the Conference on Copper in Plant Protection

17.-18. November 2022

Save the date

Bestimmungshilfe:

logo_pflanzendoktor


Ökowein: Das JKI-Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Siebeldingen bietet Ihnen Weine aus Ökologischen Landbau zum Kauf an.

Mehr über die JKI Weine >>

RegentFlascheTraube

 

Powered by Papoo 2016
6395 Besucher