Suche

Suche

 

Zukunfts-Dialog Oekolandbau

zum Thema: Pflanzenschutz im Öko-Gemüsebau - Pflanzenschutzmittel und Nützlingseinsatz

16. bis 17. Mai 2018

http://zukunftsdialogoekolandbau.julius-kuehn.de/

 

Bestimmungshilfe

pflanzenschutz.oekolandbau.de

 

Ökowein aus dem JKI

Das JKI-Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Siebeldingen bietet Ihnen Weine aus Ökologischen Landbau zum Kauf an. Die Weinpreisliste können Sie hier lesen und herunterladen.

  Wein_flasche

 

BMELV Logo

.

8. Fachgespräch zum Thema "Methoden zur Vermeidung, Früherkennung und Bekämpfung vorratsschädlicher Insekten im Ökolandbau"

 

Probleme und Lösungsansätze für den Nachernteschutz vom Produzenten bis zum Konsumenten wurden diskutiert.
Der Pflanzenschutz endet nicht, sobald die Ernte eingefahren ist, denn auch im Vorratslager droht ein Verderb der Ernteprodukte durch Schaderreger. Diesem Umstand wird in den Richtlinien verschiedener Anbauverbände nur unzureichend Rechnung getragen, und der Ökolandwirt oder Verarbeiter steht derzeit noch weitgehend alleine, wenn es um die Abwehr vorratsschädlicher Insekten, Milben oder Nager geht. Ein Schädlingsbefall oder unzureichende Lagerungsbedingungen führen neben Verunreinigungen und Masseverlusten auch zur Erhöhung der Feuchte im Lagergut und können dadurch die Entwicklung von Pilzen und die Anreicherung von Mykotoxinen verursachen. Damit die Produkte des Ökolandbaus den Verbraucher in optimaler Qualität erreichen, ist ein qualitätsorientierter Schutz der gelagerten Vorräte nötig.
Themen für diese Veranstaltung sind beispielsweise die Schädlingsabwehr durch bauliche Maßnahmen, Kühllagerung, Verpackungsschutz, das Monitoring durch beköderte oder unbeköderte Fallen, akustische Methoden und Temperaturüberwachung, sowie die Bekämpfung durch Prallmaschinen, Kieselgur, Hitze, Kohlendioxid- oder Stickstoffbegasung und biologische Gegenspieler. Aktuelle Forschungsergebnisse des Instituts für Vorratsschutz wurden vorgestellt.



.